Donnerstag, 21. September 2017

Die moderne Katzen Black Box - noch immer durch nichts zu ersetzen.

Seit den frühen 1960ern sind Flugdatenschreiber - sogenannte Black Boxen - in den Flugzeugen die rund um den Globus im Einsatz sind, installiert. Diese Geräte zeichnen, wie der Name schon sagt, sämtliche Flugdaten auf. Im Falle eines Absturzes können diese dann ausgewertet und so eine Absturzursache festgestellt werden. Was Anfangs aus hochkomplexer Technik bestand wurde im Laufe der Jahre weiterentwickelt und durch eine Katze in einer schwarzen Box - der Black Box - ersetzt. Da die meisten Menschen noch nicht wissen, das hier perfekt geschulte Katzen zum Einsatz kommen, möchten wir heute mit diesem Bericht aufklären. Wieso also ist man damals den zugegebenerweise gewagten Schritt gegangen und hat diese verantwortungsvolle Aufgabe an eine Katze übergeben? Nun ganz einfach, eine Katze hat einen hochpräzisen Gleichgewichtssinn und kann so viel exakter als jegliche technischen Geräte den genauen Verlauf von Flugparametern wiedergeben. Außerdem werden die Katzen Black Boxen bei einem Flugzeugabsturz nicht wie die normalen Flugdatenschreiber wild herumgeschleudert. Nein, die Katzen Black Boxen landen immer auf den Pfoten, da sich absolute Meisterakrobaten in ihnen befinden. "Ich bin sowieso gerne in kleinen Kisten, Kartons oder Boxen. Wieso also sollte ich nicht helfen den Alltag sicherer zu gestalten. Eine Black Box Katze zu sein macht mich stolz!" erklärte uns Katze Peaches (6 j.) kurz bevor sie zu einem weiteren Flug antrat.
Doch das können wohl kaum die einzigsten Gründe dafür sein hier Katzen einzusetzen, die sich wohlgemerkt freiwillig für diesen Job gemeldet haben. Der Hauptgrund ist sicherlich der, dass Katzen dank ihrer 7 Leben einen solchen Flugzeugabsturz ohne Probleme überleben. Außerdem müsse man die Black Boxen nun nicht einmal mehr orten. Die Katzen laufen so wie sie es in ihrer Ausbildung gelernt haben, nach einem solchen Absturz von selbst zur nächsten Black Box Auswertungstation. Wir ziehen den Hut vor diesen edlen Rettern der Lüfte. Wieder einmal zeigt sich das die Katze auch im technischen Bereich dank Ihrer fast schon übernatürlichen Fähigkeiten die Nase immer noch vorne hat.
Foto: Pete

Keine Kommentare: