Mittwoch, 20. September 2017

Schwebende Katzen

Wissenschaftlicher sind außer sich, Skeptiker sind plötzlich positiv gestimmt und Weltuntergangspropheten machen das Gleiche wie immer. Doch was hat all diese Menschen so aufgeschreckt? Vor kurzem erreichte unsere Redaktion ein Anruf von Siglinde R. (78 j.) aus dem südharzischen Hackpfüffel. In der kleinen Gemeinde mit ca. 300 Einwohnern, sei das Phänomen der "Schwebenden Katzen" zuerst aufgetreten. Noch während wir diesen knallharten Fakt hinterfragen wollten, erreichten uns weitere Anrufe. Immer hieß es in aufgeregten Tönen "Unsere Katze schwebt plötzlich! Unsere Katze schwebt plötzlich!". Was anfangs nur nach Tollerei und Jucks klang wurde schon bald zu bitterem Ernst, denn etwa eine halbe Stunde später erhielt unsere Redaktion das erste Beweisfoto auf dem tatsächlich eine schwebende Katze zu sehen war. Selbst wir konnten unseren geschulten Augen kaum glauben und gaben das Foto daher sofort an unser Labor weiter. Hier wurde uns allerdings die absolute Echtheit der Fotos bestätigt.


 Doch das diese äußerst mysteriösen Vorkommnisse sollten kein Einzelfall bleiben. Im Laufe der darauffolgenden Tage erhielten wir von unseren treuen Lesern (die übrigens die besten tollsten und schönsten Leser überaupt sind!) über 150 weitere Beweisfotos aus ganz Deutschland. All diese Bilder haben wir natürlich sofort in unserem Labor untersucht. Doch auch hier lautete das Ergebnis: "Kein Fake! Die Bilder sind echt!"
Was hatte das Alles zu bedeuten? Warum schwebten plötzlich Katzen durch Deutschlands Wohnzimmer? Auf manchen Bildern schien es als würden sie nach irgendetwas greifen oder sich an irgendetwas Unsichtbarem festhalten. War dies der Beginn eines neuartigen Rituals das eine neue Zeitrechnung herauf beschwor? Wissenschaftler sind weiterhin ratlos und haben die Ereignisse als pures Mysterium abgestempelt. "Es passiert halt einfach und solange Keiner davon Schaden trägt, lassen wir es einfach geschehen." so einer der Wissenschaftler auf einer Pressekonferenz die vergangenen Dienstag in Berlin abgehalten wurde.

Eines der an uns gesendeten Bilder konnten wir allerdings in unserem Labor als Fake deklarieren und sofort aussortieren. Dieses wurde uns vom kleinen Jürgen (9 j.) Zugesendet und zeigt lediglich seine Katze Fluffy (3 j.) wie sie sich an einem Fliegenschutzgitter festhält. Wir finden natürlich, dass dies ein gelungener Schnappschuss ist aber lieber Jürgen das hier ist kein Spaß sondern knallhart recherchierter Ernst. Dein Foto hat definitiv nichts mit dem Phänomen der schwebenden Katze zu tun.
Foto 1: Russel Bernice; Foto 2: DanaK~WaterPenny;
Foto 3: Andre Curlle


Keine Kommentare: