Dienstag, 5. Dezember 2017

Aufgedeckt - Der Nikolaus ist eine Katze!

Ist der Nikolaus wirklich eine Katze?
Heute ist der 6. Dezember und endlich kommt der Nikolaus. Doch haben Sie sich schon einmal gefragt warum es eigentlich Brauch ist, dem Nikolaus frische Milch und einen Teller mit Keksen hinzustellen? Haben Sie jemals darüber nachgedacht wie es überhaupt möglich ist, dass ein ziemlich fülliger älterer Herr in rotem Gewand die engen Kamine von unzähligen Häusern herunter und wieder hoch klettert? Nun, mit all diesen Fragen waren Sie bereits auf der richtigen Spur, denn neueste Forschungen haben nun eine Theorie ergeben, die aufzeigt, dass der Nikolaus in Wirklichkeit eine Katze ist. Genauer gesagt soll es sich hier sogar nicht nur um eine einzige Katze, sondern um hunderttausende von ihnen handeln.


Ist der Nikolaus wirklich eine Katze?! Hier die Fakten!

Hat dies die Nikolaus Katze gemacht?
Ist dies das Werk einer Katze?!
Alleine in Deutschland gibt es derzeit etwa 81 Millionen Menschen und weltweit fast unglaubliche 7,5 Milliarden. Um all die vielen Schuhe der einzelnen Haushalte am 6. Dezember pünktlich mit leckeren Äpfeln, Nüssen und Süßigkeiten zu befüllen, muss natürlich auch ein exorbitant hoher logistischer Aufwand betrieben werden. Um all dies in nur einer einzigen Nacht zu bewältigen, bräuchte es natürlich jede Menge Man… Äh… Catpower. Alleine dieser Fakt spricht natürlich für die gewagte Theorie mit den vielen Katzennikoläusen. Heute Morgen standen die Vorsitzenden des Forscherkomitees auf einer kurzfristig in Berlin veranstalteten und live im Internet übertragenen Pressekonferenz Rede und Antwort. Nach mehreren Powerpoint Präsentationen wurde dann ein Foto (Siehe Bild 1) veröffentlicht, dass jeden übrig gebliebenen Zweifel beseitigte. Dieses wurde laut Aussage der Forscher von einer der über zweihundert Wildkameras geschossen, die diese heimlich und ohne das Wissen der Bewohner in etlichen Häusern installiert hatten. „Dieses Bild wurde heute Nacht von einer unserer Kameras in einem Einfamilienhaus in der Nähe von Stuttgart aufgenommen...“ erklärte der Vorsitzende des Forscherkomitees Herr Dr. Ernst Haft. Das sich in diesem Einfamilienhaus allerdings auch ein Geschäft für Katzenbekleidung befindet, stand laut seiner Aussagen in keinerlei Zusammenhang mit dem Foto.
 

Ist meine eigene Katze nun auch eine "Nikolauskatze"? 

Diese Frage stellen sich natürlich nun hunderttausende Menschen die mit Katzen zusammenleben, beziehungsweise bei diesen wohnen dürfen. Um dieser Frage nachzugehen, haben wir in unserem hauseigenen Labor ein paar Fragen vorbereitet, mit denen Sie dies relativ schnell selbst herausfinden können.
Erwischt! Auch der kleine Murphy ist eine Nikolauskatze!

  1. Schläft ihr Katze viel? All die harte Arbeit und die Anstrengungen des 6. Dezembers haben sie natürlich überaus müde gemacht.
  2. Trinkt ihre Katze gerne Milch? Es scheint so als sei sie durch die guten Gaben der belieferten Menschen auf den Geschmack gekommen.
  3. Kann ihre Katze gut klettern? Ohne diese Fähigkeit wären die Kamine wohl ein unüberwindbares Hindernis.
Können Sie alle drei Fragen mit „Ja!“ beantworten? Glückwunsch! Ihre Katze ist mit 100% Sicherheit eine Nikolauskatze! Unsere Redaktionskatzen sind übrigens auch welche! Wieder einmal sind wir absolut verblüfft darüber, was Katzen alles so drauf haben und wünschen all unseren Lesern einen frohen Katz… Pardon!... Nikolaustag.

Foto 1: Alexas_Fotos; Foto 2: rp72; Foto 3: Alisha Vargas

Keine Kommentare: