Donnerstag, 12. Dezember 2019

Neuer Katzen TV Sender bricht alle Rekorde!

Als jüngstes Mitglied der Kratzbaum Mediengruppe (KMG Ltd.) bricht der neue Katzen TV Sender in Sachen Einschaltquoten alle Rekorde. Selbst hiesige, bereits seit Jahren in Deutschland voll etablierte Privatsender können mit dem neuen Spezialsender, der extra für Katzen und Katzenfans erstellt wurde, nicht mithalten. "Die Einschaltquoten sind so exorbitant hoch, dass wir nur um diese messen zu können extra eine neue Spezialsoftware verwenden mussten. Als diese stabil auf unseren Servern lief, konnten wir den Erfolg des neuen Katzen TV Senders kaum glauben!" erklärte uns Dr. Jürgen Bromwitsch, der seit Januar Vorstandsvorsitzender der KMG Ltd. ist und von Beginn an zur Umsetzung und somit auch zum Erfolg des neuen Senders beitrug. Doch wie kann man den neuen Katzen TV Sender überhaupt empfangen? Selbst bei dieser Frage wir schnell klar, welchen immensen Aufwand die große Mediengruppe, welche in England ansässig ist, betrieben hat. Um einen flächendeckenden und absolut problemlosen Zugang zu garantieren greifen die schlauen Köpfe hinter dem Sender nicht auf bisherige Satelliten zurück, sondern haben ganz einfach Ihren eigenen auf die Erdumlaufbahn geschickt. "CATASTRA" heißt das 12 Millionen Euro teure Prachtstück. Dieser kann ebenfalls über die gewohnte TV Receiver Einstellung wie herkömmliche Sender empfangen werden. Hierzu muss lediglich ein neuer Sendersuchlauf vorgenommen werden - dies ist dann allerdings auch schon alles um in den Genuss des neuen Katzen TV Senders zu gelangen. Auch wir haben dies bereits probiert und können die absolut problemlose Installation bestätigen. Eine weitere Besonderheit ist die Bildqualität des Senders. Dieser sendet nicht wie herkömmliche TV Sender in Full HD 1080p (p = Pixel/Bildpunkte) bzw. Ultra HD 4K (k = 1000 Bildpunkte) sondern in einer ganz eigenen Maßeinheit namens 1080P (P steht für Pfoten) bzw. 4K (Wobei K natürlich - wie sollte es auch anders sein - für Katzen steht). "Unsere Bildqualität stellt alles bisher dagewesene schlichtweg in den Schatten, kann aber mit jedem herkömmlichen TV Endgerät empfangen werden. Katzen haben wie sie wissen weitaus bessere Augen wie wir Menschen - wir mussten hier in Sachen Bildqualität einfach noch eine Schippe drauflegen um unsere tierischen Zuschauer nicht zu verlieren..." erklärte uns ein Techniker des neuen TV Senders am Telefon. Doch woraus besteht das TV Programm des neuen Senders und was macht diesen so unfassbar erfolgreich? "Die Grundidee war hier etwas ganz neues zu schaffen! Wir wollten über den Tellerrand hinaus blicken und uns in ganz neuen Sphären fernab der ursprünglichen Casting- oder Reality TV Sendungen bewegen." so Firmenchef Dr. Jürgen Bromwitsch im Interview. Und tatsächlich - das Programm des neuen Katzen TV Senders bietet eine wirklich gelungene Abwechslung zum alltäglichen TV Programm.
Mit "Mobilen Empfangskragen" können Katzen den neuen
TV Sender sogar ohne Satellitenschüssel empfangen.
Bereits überaus erfolgreich gestartete Pilotserien wie "Fang die Maus!" oder "Kuck die Fische!" sind laut KMG Ltd. noch lange nicht das Ende der Fahnenstange. Bereits nächste Woche sollen weitere Blockbuster wie die bereits von Kritikern gelobte Kochsendung "Katzengras mal anders" und sogar ein eigenes Musik TV Programm namens "36 000 Einschlaflieder für Fellnasen" an den Start gehen. Wenn man bedenkt, dass es weltweit über 200 Millionen Hauskatzen gibt von denen über 8,2 Millionen in Deutschland leben, so wird schnell klar wie sich solch exorbitant hohe Einschaltquoten ergeben. "Hauskatzen sind immer zuhause, also generell nie wirklich weit weg von einem TV Endgerät - hieraus ergibt sich für uns das perfekte Klientel und dieses möchten wir 24 Stunden am Tag und 7 Tage die Woche erreichen und mit dem neuen Sender gekonnt unterhalten." so Herr Dr. Bromwitsch im Interview. Das Konzept scheint perfekt zu funktionieren und wieder einmal zeigen sich ganz neue Facetten in der Katzenwelt auf. Faszinierend! Wir bleiben weiter dran und sind gespannt was der neue TV Sender noch so alles an hochwertigem Content veröffentlichen wird.
Fotos: Engin_Akyurt, Angeleses, andersbknudsen

1 Kommentar:

Mudschibudschi hat gesagt…

Ganz nett und unterhaltsam gemacht, Euer Katzen-TV. Wie wäre es mit einer Sendung: "Katzisch verstehen" - zunächst für Anfänger später für Fortgeschrittene - und dann könntet Ihr ein Wörterbuch: Katzisch - Deutsch vs. Deutsch - Katzisch herausgeben. Also mit meinem Sofatiger arbeite ich bereits erfolgreich daran. Einige Wörter kann er schon, wie: Neee, Neiiii, Arneie (wenn er etwas überhaupt nicht möchte), aber auch ein kurzes JA oder ein längeres hoch tönendes Jaaahaaa (dann ist er besonders glücklich) - und wenn er fragt, wie es mir geht, dann sagt er ganz keck und spitz: Na??? Na???